Willkommen im
Skiliftkarussell Winterberg

Schnee-Reich
28 beschneite Abfahrten

Varianten-Reich
27,5 Pistenkilometer und 26 Lifte

Erlebnis-Reich
Flutlichtski auf bis zu 14 Pisten

Abenteuer für Skizwerge
Zwei Kinderländer

Après-Ski-Spaß
In Skihütten direkt an der Piste

Komfortabel und sicher
13 hochmoderne Sessellifte

Für Cracks und Könner
Dunkelrote und schwarze Abfahrten

Aktuell

Wir haben in der ersten Wochenhälft einiges an Schnee produziert. Ab Freitag werden mindestens vier Lifte laufen. Die Achse Poppenberg-Remmeswiese wird in Betrieb sein. Infos, welche Lifte genau laufen, gibt es jedem Morgen aktuell auf der Seite Lifte.

Bitte beachten Sie: Es in dieser Saison mittwochs kein Flutlichtski mehr. Nur freitags und samstags. Wann der Flutlichtbetrieb startet, werden wir Ihnen so bald wie möglich mitteilen. Zurzeit ist das noch nicht der Fall.

Neu im Winter 2016/2017:
Liftbetreiber und Wintersportler freuen sich auf die kommende Wintersaison. Unter anderem ein neuer Sessellift und eine Skischaukel sowie ein Kinderland sollen das Skiliftkarussell Winterberg noch attraktiver machen.

Neuer Sessellift
Im größten Skigebiet der Region führt nun eine fixgeklemmte Vierer-Sesselbahn vom Schneewittchenhang hoch zur Kappe. Sie ersetzt den alten Schlepplift sowie das Förderband. In dem Zuge haben die Betreiber die leichte Abfahrt Käppchenhang überarbeitet. Die Steigung ist nun gleichmäßig und durch den Wegfall des Schleppliftes und des Förderbandes können die Gäste die komplette Breite des weitläufigen Hanges nutzen. Dort wo sich Schneewittchenhang und Käppchenhang treffen, ist dadurch eine schöne, für Anfänger geeignete Skischaukel entstanden.

Mit dem neuen Sessellift ist im Skiliftkarussell eine leistungsstarke und stabile Verbindung zwischen Kappe und dem restlichen Liftverbund entstanden. Über die Skibrücke hinweg ist das große Netz an Liften und Pisten nun gut zu erreichen. Das letzte „Nadelöhr“ im Skiliftkarussell Winterberg ist somit beseitigt.

Die Bahn soll auch im Sommer für den Bikepark im Einsatz sein und dann je zwei Biker plus Räder transportieren. Das bisherige Förderband wird ab der Saison 2017/18 auf dem Käppchenhang wieder eingesetzt.

Noch mehr Schneesicherheit
Die sowieso schon hohe Schneesicherheit im Skiliftkarussell Winterberg ist weiter gestiegen. Sowohl am Käppchenhang samt Skischaukel, als auch am „schwarzen“ Slalomhang haben die Betreiber die Beschneiungsanlagen ausgebaut. Aber auch an vielen anderen Hängen stehen neue Schneeerzeuger.

Mehr Beförderungskapazität am Bremberg
In der aktuellen Saison wartet zudem die ausgebaute Sesselbahn Brembergkopf I auf die Gäste. Mit der Erhöhung der Sesselzahl steigt die Beförderungskapazität an einem der wichtigsten Verbindungslifte. Ein optimierter Lifteinstieg mit Förderband sorgt für sichereres und bequemeres Einsteigen.

Neues Kinderland
Weiterhin bekommt das Skiliftkarussell Winterberg ein neues Kinderland mit Förderband. Das dritte kleine Kinderparadies entsteht am Schneewittchenhaus. Dort betreut eine Skischule professionell die Pistenzwerge.

Snowboard Weltcup im März
Winterberg freut sich auf ein weiteres FIS Snowboard-Weltcup-Finale. Dieses Mal sogar im Doppelpack. Am 17. und 18. März tragen die Racer im Skiliftkarussell ihre Parallel-Slalom-Wettkämpfe aus. 100 der weltbesten Raceboarder werden dazu nach Winterberg reisen. Besonders positiv ist, dass beide Wettkämpfe live im Fernsehen übertragen werden. Der Snowboard Weltcup 2017 ist der inzwischen fünfte in Winterberg und der dritte in Folge.

Das Programm:
Freitag, 17. März: Qualifikation
Samstag, 18. März: Finals Single-Wettbewerb Parallel-Slalom bis 12.30 Uhr
ARD überträgt 11.45-12.30 live
Sonntag, 19. März: Finals Team-Wettbewerb Parallel-Slalom bis 11.40 Uhr
ARD überträgt 10.55-11.40 live

nach oben