Wintersport und Schneespaß im modernsten Skigebiet Deutschlands

Skiliftkarussell Winterberg punktet mit Vielfalt, Komfort und Qualität

Das modernste Skigebiet Deutschlands liegt im Sauerland: Vielfältig und schneesicher ist das Skiliftkarussell Winterberg. Hier dauert die Saison von Mitte Dezember bis Ende März. Und noch etwas: Mit 34 Abfahrten auf sieben Bergen in mehr als 27 Kilometern Gesamtlänge ist es das größte Skigebiet nördlich der Mainlinie.

 

Abfahrten für jeden Anspruch

Auf Pisten von leicht über mittelschwer bis schwarz erleben Skifahrer und Snowboarder Wintersport vom Feinsten. Anfänger finden eine reiche Auswahl an sanft abfallenden Pisten. Doch auch wer die Herausforderung sucht, kommt auf seine Kosten. Hier gibt es ist sogar die steilste Abfahrt nördlich der Alpen. Insgesamt 25 Liftanlagen befördern die Wintersportler bergauf. Snowboarder, Einsteiger und Eltern mit Kindern werden die vierzehn hochmodernen Sesselbahnen zu schätzen wissen: In den Berg- und Talstationen verlangsamen sie ihre Fahrt zum bequemen, sicheren Ein- und Aussteigen.

 

Wintersport von Dezember bis März

Auch in Sachen Schneesicherheit überzeugt das Skiliftkarussell. 370 leistungsstarke Schnee-Erzeuger becken 26 Ski- und drei Rodelpisten bei entsprechenden Minustemperaturen innerhalb von kurzer Zeit mit Schnee. Oftmals beginnt die Saison schon Anfang Dezember. Der März ist der schneesicherste Monat im Skiliftkarussell: In der ruhigen Nachsaison sind die Pisten zudem frei – für viele ausgiebige Abfahrten. Damit Gäste morgens perfekt gepflegte Hänge vorfinden, sind in den Nachtstunden elf Großwalzen im Einsatz.

 

 

Märchenländer für die Kids

Bahn frei für Skizwerge: Zwei große, farbenfrohe Kinderländer mit bunten Figuren, Spielen, Tipizelt und „Zauberteppich“ laden den Nachwuchs zum Üben ein. Schon Vier- oder Fünfjährige können mit viel Spaß das Kurven lernen. Nette Skilehrer bringen den Minis auf kreative Weise die ersten Schwünge bei.

 

Skispaß nach Sonnenuntergang

Wenn die Sonne versinkt, geht’s im Skiliftkarussell erst richtig los. Auf bis zu 14 beschneiten, beleuchteten Hängen erwartet Besucher das größte Flutlicht-Angebot in Westdeutschland. Immer dienstags und freitags von 18.30 bis 22 Uhr carven Skifahrer und Snowboarder unter dem Sternenhimmel – und nehmen danach gern den Einkehrschwung in eine von elf gastlichen Skihütten. Vor jedem Flutlichtbetrieb werden die Pisten frisch präpariert.

 

Snowboard-Weltcup zu Gast

Mit dem FIS Snowboard Weltcup erleben Gäste Mitte März einen alpinen Contest der Extraklasse. Seit einigen Jahren findet nun schon das letzte Rennen im Snowboard-Parallelslalom im Skiliftkarussell Winterberg statt. Tausende Zuschauer bestaunen das Können der weltbesten Raceboarder.

Größter Liftverbund nördlich der Mainlinie:

26 Lifte, davon 14 Sessellifte
7 Schlepplifte und 4 Förderbänder
34 Abfahrten in 27,5 km Gesamtlänge auf 7 Bergen

Größte Flutlichtanlage in Westdeutschland

14 Flutlichthänge (alle beschneit)

Schneesicher:

370 Schnee-Erzeuger
20 Kilometer beschneite Pisten
28 beschneite Hänge
Für Wintersport von Dezember bis März

Öffnungszeiten:

Bei entsprechender Schneelage 9 bis 16.30 Uhr
Flutlichtskifahren Di/Fr 18.30 bis 22 Uhr